Den Markt von Morgen im Visier

Erfolgreiche werbliche Kommunikation im Bereich von Sicherheitspolitik und Rüstungswirtschaft

 

So außergewöhnlich das Produkt, so politisch der Markt, so begrenzt der Kreis institutioneller Kunden, folgt eine sensible Unternehmenskommunikation im Bereich der Rüstungswirtschaft besonderen Gesetzen.

 

Für die Kommunikations- und Werbeplanung von Unternehmen der Rüstungswirtschaft verfügen wir über das notwendige militärpolitische und militärische Fachwissen, die kreative Kompetenz für die Entwicklung visualisierbarer Botschaften sowie Praxisnähe zu den institutionellen Kunden.
Einzelheiten zu unseren Leistungsangeboten in diesem Segment finden Sie >> hier >>

 

Seit Jahren unterstützen wir darüber hinaus mehr als 300 nationale wie internationale Unternehmen und Institutionen aus der Rüstungsindustrie, aus Forschung und Wissenschaft mit unserer Expertise als Anzeigenrepräsentanz für Deutschlands führende sicherheitspolitische und wehrtechnische Publikationen und Fachmagazine.

 

Neben den wehrtechnischen Fachzeitschriften aus dem Bereich des Mittler Report Verlages („Europäische Sicherheit & Technik“, „Wehrtechnischer Report“, „Marineforum“ etc.) betreuen wir auch das Magazin „Die Bundeswehr“  - die Mitgliederzeitschrift des Deutschen BundeswehrVerbandes e. V. mit einer Auflage von mehr als 160.000 Exemplaren.

 

Damit erreichen wir regelmäßig ein Potenzial von mehr als 200.000 Bundeswehr affinen Lesern. Je nach Publikation sind das

  • mehr als 170.000 aktive Soldaten vom Unteroffizier bis zum General, organisierte Reservisten und Ehemalige, aber auch deren Familien oder
  • bis zu 30.000 Fachleser aus den Bereichen BMVg und nachgeordneter Bereich, Kommandobehörden und Dienststellen der Bundeswehr, internationale politische und militärische Organisationen, Institute und Verbände, BOS, ÖPPs und Wirtschaft/Industrie.

 

Als Mitglied ihres jeweiligen Verbandes erhalten alle Kunden diese Zeitschriften im personalisierten Direktversand. Der Streuverlust ist gering.

 

Als Deutschlands größte Anzeigenrepräsentanz für sicherheitspolitische und wehrtechnische Publikationen und Bundeswehrzeitschriften können wir Werbekombinationen mit größtmöglicher Fachmarktabdeckung anbieten. Sonderkonditionen für Mehrfachschalter sind möglich.

 

Hinweise zu den Publikationen, Formaten und Preisen für Ihre Schaltungen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Gern beraten wir Sie im Rahmen Ihrer Mediaplanung ganz persönlich und stellen Ihnen ein Jahresschaltpaket für 2013 mit individualisierten Konditionen zusammen.

 

Einzelheiten zu unseren Leistungsangeboten in diesem Segment finden Sie >> hier >>

+++ Aktuelles +++

Brennstoffzellen mit Peripherie

Bei SFC nehmen Leistungsfähigkeit und Peripherie für autonomen Betrieb von Brennstoffzellen ständig zu. Für Industrieanwendungen liefert die neue EFOY Pro 12000 Duo bereits dauerhaft 500 W; das ist eine Energiemenge von 12.000 Wh täglich. Die Baureihe Jenny für Militäranwendungen ist bei 1.200 Wh täglich angekommen. Je nach geforderter Spannung stehen damit vor Ort bis zu fünf Ampere Strom zur Verfügung, z.B. zum geräuscharmen Betrieb von elektronischem Gerät oder zur Aufladung von Akkus für tragbare Geräte. 

Mehr Informationen in der Europäischen Sicherheit & Technik, Ausgabe 08/2016

Sicheres Trinkwasser für unzugängliche Gebiete

Kärcher Futuretech und Mercedes-Benz Special Trucks haben einen geländegängigen „Trinkwasser-Unimog“ entwickelt, mit dem sich bis zu drei autonome Trinkwasserversorgungssysteme an verschiedene Orte in schwer zugänglichem Gelände transportieren lassen. Sobald der „Wasser-Unimog“ entladen ist, wird ein Kissentank mit einer Kapazität von 5.000 l auf der Pritsche ausgelegt und mithilfe einer am Unimog integrierten Hochleistungspumpe befüllt. Kernstück der auf dem Unimog transportierten Systeme sind Wasseraufbereitungsanlagen WTC 5000 UF von Kärcher Futuretech, die durch Ultrafiltration aus nahezu jeder natürlichen Rohwasserquelle bis zu 5.000 l partikelfreies Trinkwasser pro Stunde produzieren.

Mehr Informationen in der Europäischen Sicherheit & Technik, Ausgabe 08/2016

Einsatzuhr für Kampfschwimmer

Die Kampfschwimmer des Kommando Spezialkräfte Marine erhalten die Sinn-Taucheruhr UX S als Einsatzzeitmesser. Die Uhr erfüllt Anforderungen wie perfekte Ablesbarkeit unter widrigsten Licht- und Wasserverhältnissen, Seewasserresistenz, extreme Robustheit und Bedienbarkeit des Drehrings auch mit Handschuhen Sinn Spezialuhren konstruiert seine Einsatzzeitmesser speziell für professionelle Anwender, für die eine präzise und schnelle Zeitnahme insbesondere in kritischen Situationen von elementarer Bedeutung ist. Aus diesem Grund wurde auch die UX S für Kampfschwimmer rein auf die Funktion des Einsatzes hin entwickelt.

Mehr Informationen in der Europäischen Sicherheit & Technik, Ausgabe 08/2016

Folgelösung BwFuhrparkService

Mit einem unbefristeten Vertrag wird die BwFuhrparkservice GmbH (BwFPS) ab 1. Juli 2016 70 Prozent des Mobilitätsbedarfs der Bundeswehr decken. In dem am 25. Mai 2016 zwischen dem BAAINBw und der BwFPS abgeschlossen Vertrag werden die bestehenden drei Rahmenverträge gebündelt. Im Kern werden die bewährten Leistungsinhalte der vergangenen 14 Jahre fortgeführt. Für die Leistungen der BwFPS sind in der Finanzplanung des Bundes bis 2019 knapp 1,5 Mrd. Euro vorgesehen. Der jährliche Betrag steigt bis auf 435 Mio. Euro. Mit dem Folgevertrag BwFPS wird auch das Konzept eines modernen Daten- und Bereitstellungsmanagements (DBM) für handelsübliche und teilmilitarisierte Altfahrzeuge der Bundeswehr vereinbart. Mithilfe des DBM werden in den kommenden Jahren die Altfahrzeuge der Bundeswehr gegen neue und moderne handelsübliche Fahrzeuge mit militärischer Sonderausstattung ersetzt.

Mehr Informationen in der Europäischen Sicherheit & Technik, Ausgabe 08/2016

© opti|project GmbH - Agentur für sicherheitspolitische und wehrtechnische Kommunikation 2015